Italien, Autonome Provinz Bozen-Südtirol
Wappen   Südtiroler Landesarchiv
5.2.3 Bestände: Gesamtübersicht der Bestände - Deposita und Fremdbestände

Deposita:

Payrsbergisches Familienarchiv

Privatarchiv im Besitz der Bozner Familie von Braitenberg, das den Besitz verschiedener adeliger Familien im mittleren Etschtal und um Bozen dokumentiert (655 Urkunden, 1204-1774; 230 Handschriften und 50 Faszikel Akten mit Urbaren, Rechnungen, Weinregistern, Inventaren, privater Korrespondenz, Verträgen, Erbteilungen und Heiratsverträgen, spätes 14.-18.Jh.).

Archiv der Grafen von Welsberg

Privatarchiv im Besitz der Grafen Thun-Hohenstein-Welsperg, das Besitz und Herrschaft im Pustertal (Bestand Niederrasen), Bergwerks- und Besitzrechte in Primiero (Bestand Primör) sowie Eigentums- und Herrschaftsrechte im unteren Nonstal (Bestand Spaur) dokumentiert (ca. 3500 Urkunden seit 1231, Urbare und Rechnungsbücher seit der zweiten Hälfte des 15.Jh., Akten und Briefsammlungen seit der Mitte des 15.Jh., insgesamt ca. 80 lfm).

Archiv der Grafen von Wolkenstein-Trostburg

Privatarchiv im Besitz der Erben der Grafen von Wolkenstein, die Besitz- und Herrschaftsrechte in Südtirol, im Trentino und in Nordtirol innehatten sowie wichtige Tiroler Landesämter bekleideten (ca. 2000 Urkunden ab 1258, Urbare und Rechnungsbücher seit dem späten 15.Jh., Inventare seit dem frühen 15.Jh., Akten und Briefsammlungen seit dem 15.Jh., insgesamt ca. 90 lfm).

Nachlaß Joseph Streiter

Teil des Privatarchivs des Bozner Bürgermeisters, Rechtsanwaltes und Publizisten Dr. Joseph Streiter (1804-1873), vorwiegend Korrespondenz mit Familienangehörigen und Freunden (Jakob Philipp Fallmerayer, Adolf Pichler, Fürstbischof Johann Nepomuk Tschiderer, Beda Weber), wissenschaftliche Manuskripte und Kanzleiakten, 30 Archivkartons aus der Zeit von 1755-1880.

Fremdbestände:

Pfarrmatriken: Tauf-, Ehe- und Totenbücher der Pfarreien der Diözese Bozen-Brixen (422 Filmrollen zu 30 m, 1565-1924).- Verfachbücher und Kataster: Es handelt sich in der Regel um frühe Verfachbücher und Steuerkataster Südtiroler Provenienz, die im Zweiten Weltkrieg zugrunde gingen (142 Filmrollen zu 30 m, 16.-18.Jh.).- Archiv des Kollegiatstiftes Innichen: Urkunden aus dem Archiv des ehemals freisingischen Eigenklosters, später Kollegiatsstiftes Innichen (1500 Urkunden, 770-1600, auf 7 Filmrollen zu 30 m).

Impressum  Datenschutz