Österreich, Bundesland Salzburg
Logo   Salzburger Landesarchiv
5.3.5 Bestände: Bestände mit ARGE ALP-Länder-Bezug :
1.2.3 Geheimes Archiv

Das Geheime Archiv ist eine Sammlung von Akten (Urkunden) und Büchern, die unter der bayerischen Regierung als Ersatz für das nach Wien gebrachte Geheime Archiv aus den Resten des domkapitlischen Archivs, der Geheimen Hofkanzlei sowie aus den Registraturen des Hofrates, der Hofkammer und dem Archiv des St.-Ruperti-Ritterordens gebildet und in der Folgezeit durch einzelne sich einfügende Stücke vermehrt wurde. 1910 wurde es neu geordnet und repertorisiert. Der Bestand umfaßt überwiegend den Zeitraum vom 16. bis zum 18. Jahrhundert. Seiner Intention nach enthalten alle 34 Rubriken des "Geheimen Archivs" Bezüge auf alle Gebiete des Erzstiftes. Für Bayern und Tirol kommen vorwiegend folgende Rubriken in Betracht:

  • V: Der Erzbischof als Kreisstand.
  • VIb: Verhältnis zu Tirol.
  • VII-IX: Verhältnis zu Bayern, Berchtesgaden und Passau.
  • XI: Domkapitel, Besitz in Windisch-Matrei und in Bayern.
  • XII: Bistum Chiemsee.
  • XXX: Salzwesen, Irrungen mit Bayern.
  • XXXIV: "Catenichl", das sind Kanzleibücher verschiedenen Inhalts, Stück für Stück wie eine Kette (catena) aneinandergereiht und zu Bänden gebunden, darunter solche mit Verträgen von Salzburg mit Bayern und Tirol (Bayr) (Tir) .

Impressum  Datenschutz